Frühling 2014 - 6 Wochen unterwegs zwischen Chicago, Savannah und New York

Halbzeit!

Der Kalender sagt Halbzeit, die Kühlschrankkarte sagt: "weit drüber".

Kühlschrankkarte am 9.4.14
Kühlschrankkarte am 9.4.14

Dann kann ja für die zweite Hälfte der gemütliche Teil kommen. Nicht, dass es bis jetzt nicht auch gemütlich gewesen wäre. Na, mit dem Camper, diesmal ein Riesenschiff, vielleicht doch nicht so wie im Süd- oder Nordwesten.

 

Und am Anfang war es ziemlich kalt. Zwei Tagesetappen wurden dann zu einer zusammengefasst. Funktioniert gut und sogar ohne Interstate, um was zu sehen und trotzdem schneller in den wärmeren Süden zu kommen.

 

Wenn man nicht gerade von anderen gestoppt wird, die bemerken, dass unterwegs der Wassertank mit seinem Inhalt die Straße wäscht. Der Schreck war groß, aber nein, es war keine gefrorene Leitung geplatzt.

 

Was für ein Glück, dass Route und Timing so anpassbar sind, dass uns zwei schnee- und frostfreie Tage in den Smoky Mountains gegönnt waren. Faszinierende Bergwaldlandschaft mit noch faszinierenderem Unterholz: Rhododendron ohne Ende. Wo gibt’s denn so was? Wenn der blüht, müsste man hier sein.

 

Der Regen nach den Bergen. Nun ja. Wenn ein Outlet in der Nähe ist, passt Regenwetter gut.

 

Und Frühlingssonne, blühende Magnolien, Kamelien, Azaleen ohne Ende auf dem Antebellum Trail, in Savannah, in Charleston – ein Traum.

 

Horror gibt es auch. 1000 bis 3000 Parkplätze, nein Stellplätze, ist so die Größenordnung für die Küstencampgrounds um Myrtle Beach. Dann doch lieber in den Wald des State Parks.

 

Aber jetzt kommt erstmal Strandurlaub auf den Outer Banks. Das Wetter ist frisch, aber es soll sonnig bleiben. Die Fähre nach Ocrakoke Island ist für heute 10:30 Uhr gebucht.

 

Und nachdem der Blue Ridge Parkway über weite Strecken für RV und Busse gesperrt war, müssen wir einfach unser Glück noch einmal mit dem Skyline Drive im Shenandoah National Park versuchen. Wir haben ja noch Zeit bis zur Abgabe in New York.

 

Besonders viel Spaß macht auf dieser Reise der intensive Austausch mit anderen gleichzeitig Reisenden. Und dann noch alle aus dem Rhein-Main-Gebiet! Deshalb heute vom Cedar Creek Campground mal auf diesem Weg viele Grüße an unsere "Vorfahrer" nach Washington und an die Spät-Hippies nach Phoenix!

Gerlinde

Aktualisierung am Halbzeit-Abend:

 

Der Nationalpark-Campground auf Ocracoke Island ist wegen Erneuerung von Leitungen bis Ostern geschlossen, die anderen NP-CGs im weiteren Verlauf der Outer Banks sind ohnehin noch zu. Aber. Riesenüberraschung. Oder doch nicht. Schon öfter auf dieser Reise waren wir sehr positiv von wunderbar grün und großzügig angelegten privaten Plätzen überrascht. Aber dies hier?

Site B15, Frisco Woods Campground, Frisco, NC
Site B15, Frisco Woods Campground, Frisco, NC

Die staatlichen Sites in Frisco sind irgendwo hinter den Dünen. Wir stehen auf unserer privaten kleinen Landzunge direkt am Sund. Auf einem PRIVATEN! Unfassbar schöne Lage!

 

Und über uns kurz vor Sonnenuntergang: Abertausende Kormorane im Formationsflug.

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Julia (Samstag, 12 April 2014 00:41)

    Hallo, hört sich bei der Halbzeit ja so an, als ob es wieder einen spannenden Reisebericht geben würde. Gefällt mir gut, was ich bis jetzt hier sehe und hilft bei der Planung unserer Tour im nächsten Frühjahr.
    Grüße Julia

  • #2

    Gerlinde (Sonntag, 13 April 2014 14:24)

    Hallo Julia, herzlichen Dank für Deine netten Worte! Wo solls denn hin gehen im nächsten Frühjahr? Wenn Du noch Spezielles für Deine Planung wissen willst, kannst Du uns auch einfach eine Mail schreiben.
    Sonnige Grüße aus Frisco! Gerlinde

  • #3

    Beate 'road runner' (Montag, 14 April 2014 14:07)

    Hallo Gerlinde, hallo Hans,

    ein unfassbar schönes Plätzchen habt da gefunden! Eine solch herrliche Location kenne ich sonst nur vom Freistehen in Europa.
    Ich freue mich für euch, dass auch diese Reise wieder äußerst gelungen scheint. Wünsche euch weiterhin viele schöne Momente und Plätze zum Verweilen.
    Herzlichst
    Beate

  • #4

    Edith & Werner Siebler (Mittwoch, 16 April 2014 08:16)

    Hallo aus der Steiermark.Ihr habt uns mit Eurer Nachricht in die Planungsphase , für unsere nächste grössere RV Reise in den USA , versetzt.Die Vorfreude ist doch am schönsten. Wir haben stundenlang in Eurer Homepage gelesen . Wünschen Euch weiterhin eine schöne und sichere Reise.
    Liebe Grüsse Edith & Werner

  • #5

    Gerlinde (Montag, 21 April 2014 01:15)

    Liebe Beate,
    Du siehst, ohne Deine tolle Idee mit der Kühlschrankkarte geht gar nix mehr!
    Leider haben wir solche tollen Plätze hier nicht so häufig angetroffen. Und das fehlt uns schon sehr. Der Osten und WoMo ist für uns nicht die richtige Kombination. Es ist einfach alles so dicht besiedelt hier, dass das Camperfeeling nicht so richtig aufkommen mag. Und die eigentlichen Städte kommen ja erst noch... Wusste man vorher, aber wir machen ja unsere Erfahrungen immer gerne selbst...
    1000 Grüße vom Blue Ridge Parkway auf der Höhe von Lynchburg
    Gerlinde

  • #6

    Gerlinde (Montag, 21 April 2014 01:35)

    Ihr beiden lieben Österreicher!
    Wie gerne erinnern wir uns an die schönen Abende am Pazifik mit Euch im letzten Herbst! Und auch Eure spannenden Erzählungen und Anregungen zum Yukon mit KlondikeRV geistern noch in unseren Köpfen und warten hoffentlich nicht mehr lange auf Umsetzung! Dann schaffen wir es bestimmt nochmal, uns so ganz unzufällig zum Wein am Lagerfeuer wieder zu treffen! Habt ganz herzlichen Dank, liebe Edith, lieber Werner, für Eure lieben Worte hier und im Gästebuch!
    Schöne Planung und viele Grüße - noch von unterwegs!
    Gerlinde