2016

 

noch mehr Theater!

Volle Kraft voraus ins Theaterjahr 2016. Die Abstinenz während der langen USA-Diagonal-Reise war hart. Um so mehr Junkie danach. Hier die Vorstellungen nach Rückkehr. So viele, dass der Platz auf dieser Seite nur bis Juni 2016 reicht.

 

Hin und Her

Ödön von Horváth

Regie: Karin Plötner

link zum Stück

Schauspiel Frankfurt

Box

Mittwoch, 08. Juni 2016

-  zum letzten Mal -


Die europäische Wildnis, eine Odyssee

Sasche Hargesheimer

Regie: Katrin Plötner

link zum Stück

Schauspiel Frankfurt

Kammerspiel

Donnerstag, 26. Mai 2016


Das Jahr des magischen Denkens

Joan Didion

Regie: Therese Willstedt

link zum Stück

Schauspiel Frankfurt

Box

Mittwoch, 18. Mai 2016


Für mich DER Höhepunkt der Spielzeit 2015/16! "Kohlhaas" knapp geschlagen. Was für eine ergreifende Auseinandersetzung mit Tod und Verlust!

Der Sturm

William Shakespeare

Regie: Andreas Kriegenburg

link zum Stück

Schauspiel Frankfurt

Schauspielhaus

Mittwoch, 04. Mai 2016


Spielplanvorstellung 2016/17

Intendant Oliver Reese

und Mitglieder des Ensembles

 

Schauspiel Frankfurt

Schauspielhaus

Sonntag, 1. Mai 2016


Lang Lang

J.S. Bach, Tschaikowsky, Chopin

Klavierabend

Alte Oper Frankfurt

Samstag, 30. April 2016


Der Revisor

Nikolai Gogol

Regie: Sebastian Hartmann

link zum Stück

Schauspiel Frankfurt

Schauspielhaus

Donnerstag, 28. April 2016


Der Alte Affe Angst

Oskar Röhler

Regie: Ersan Mondtag

link zum Stück

Schauspiel Frankfurt

Kammerspiel

Samstag, 23. April 2016


Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Ludwig van Beethoven

hr-Sinfonieorchester

Leitung: Andrés Orozco-Estrada

Alte Oper Frankfurt

Sonntag, 17. April 2016


Ein mitreißender Sonntagmorgen!

Zweite Allgemeine Verunsicherung

Felicia Zeller

Regie: Johanna Wehner

link zum Stück

Schauspiel Frankfurt

Kammerspiel

Sonntag, 10. April 2016


Das Stück - ganz nett. Berührt nicht wirklich. Aber die Schauspieler reißens mal wieder raus. Großartig!

Leonce und Lena

Georg Büchner

Regie: Jürgen Kruse

link zum Stück

Schauspiel Frankfurt

Kammerspiel

Sonntag, 03. April 2016


Eieieieieieiei! Wirklich nichts gegen schrill oder schräg. Aber was war das denn? Muss man das verstehen? Nein. Muss man nicht. Aber dafür hat's deutlich zu lange gedauert.

Die Geschichte vom Franz Bieberkopf

mit The Tiger Lillies

Alfred Döblin

Regie: Stephanie Mohr

link zum Stück

Schauspiel Frankfurt

Schauspielhaus

Freitag, 01. April 2016


Was hier geboten wird, reicht für zwei Abende! Zum einen die "gespielte" Geschichte von Franz Bieberkopf - intensiv, dicht, faszinierend. Zum anderen die Tiger Lillies - Moritatengesang - augenzwinkernd, mitreißend, einfach schön.  Auf der Bühne greift beides ineinander und - leider - das eine lenkt vom anderen ab. Während Musik gemacht wird, verliert sich der zuvor aufgebaute intensive Kontakt zur Handlung, zu den Schauspielern auf der Bühne. So springt im Ganzen diesmal der Funke nicht wirklich über, wie man das von vielen anderen Aufführungen der Frankfurter Truppe gewohnt ist. Beides für sich aber uneingeschränkt wunderbar!

Der zerbrochene Krug

Heinrich von Kleist

Regie: Oliver Reese

link zum Stück  -  Doppelprojekt Teil 1

Schauspiel Frankfurt

Schauspielhaus

Sonntag, 27. März 2016


Bravo diesem Doppelprojekt! Wieder eine Gerichtsverhandlung. Diesmal entscheiden die Zuschauer nicht. Die sind damit beschäftigt, gebannt den spielfreudigen Schauspielern zu folgen. Was für ein Dorfrichter Adam - Max Mayer in voller Aktion! Und was für eine Marthe Rull - Bettina Hoppe, die Staatsanwältin von gestern -  kaum wieder zu erkennen! Danke für diesen herrlich bitter-komödiantisch-packenden Theaterabend!

Terror

Ferdinand von Schirach

Regie: Oliver Reese

link zum Stück

link zu den Entscheidungen der Zuschauer -  Doppelprojekt Teil 2

Schauspiel Frankfurt

Schauspielhaus

Samstag, 26. März 2016


Und noch ein Stück zum Nachdenken. Eine Gerichtsverhandlung. Angeklagt ein Soldat, der ein Passagierflugzeug mit 164 Personen an Bord abschießt und damit das geplante Attentat mit diesem Flugzeug, den Flug ins voll besetzte Münchner Fussballstadion verhindert.

 

Die Zuschauer fällen das Urteil. Schuldig oder nicht schuldig? Die Ergebnisse liegen unerwartet dicht beieinander.

Die Netzwelt

Jennifer Haley

Regie: Bernhard Mikeska

link zum Stück

Schauspiel Frankfurt

Kammerspiel

Sonntag, 20. März 2016


Hochinteressante Fragestellungen sehr intelligent präsentiert - und wer ist wer oder was? Im Stück verblüffende Auflösung, macht sehr nachdenklich.

Penthesilea

Heinrich von Kleist

Regie: Michael Thalheimer

link zum Stück

Schauspiel Frankfurt

Schauspielhaus

Mittwoch, 16. März 2016


Folgt man dem link zum Stück und klickt dort auf "Pressestimmen", erfährt man mehr zu diesem grandiosen Theaterabend und zu Constanze Beckers Spiel - besonders in dem Auszug der NZZ. Man kann sich schwer lösen und am Ende so etwas profanes tun, wie applaudieren. Überwältigend!

Vom Fischer und seiner Frau

Simon Paul Schneider

Regie: Laura Linnenbaum

link zum Stück

Schauspiel Frankfurt

Kammerspiel

Mittwoch, 09. März 2016

- Theatertag -


Die Kammerspiele haben den Krückentest bestanden. Nur der Weg von der Tiefgarage ist etwas weit. Das Stück - naja. Zwar sehr aktuell, viele Bezüge zur Flüchtlingswelle. Bei Manchem aber habe ich die vergessen geglaubte Deutschlehrerstimme mit der nicht zu beantwortenden Frage gehört: "Was will uns der Autor/Regisseur damit sagen?"

Andreas Gabalier

Volks-Rock'n Roller

+ The Baseballs + andere

Klosterbräu Arena

Seefeld/Tirol

Samstag, 05. März 2016


Nicht wirklich selbst gesehen, schade, schade, nur Stehplätze. Mit Krücken in der Masse, das wäre etwas schwierig geworden. Aber nachdem der ganze Ort von der Musik beschallt wurde, hat die Enkelin nicht locker gelassen und ihre Eltern dazu bewogen, abwechselnd mit ihr die vorhandene Eintrittskarte zu nutzen. Der Enkelin hats gefallen. Die anderen hatten es sich schlimmer vorgestellt...

Nora

Henrik Ibsen

Regie: Michael Thalheimer

link zum Stück

Schauspiel Frankfurt

Schauspielhaus

Sonntag, 31. Januar 2016

- letzte Vorstellung -


Wie kann man denn so schnell sprechen können? Da kam keine Langeweile auf. Dazu spannende Ideen und wie schon so oft: fantastische Schauspieler.

Schuld und Sühne

Fjodor Dostojewski

Regie: Bastian Kraft

link zum Stück

letzter Teil der Frankfurter Dostojewski - Trilogie

Schauspiel Frankfurt

Schauspielhaus

Montag, 25. Januar 2016


Dostojewski! Trotzdem fantastisch unterhalten. Klasse Inszenzierung. Witzig, verblüffend, packend. Auch in Zeitlupe. Und überraschend, dass so viele Männer in diese kleine Glasbox passen! Ein super Abend!

The Life

Musical

by David Newman, Ira Grasman and Cy Coleman

link zum Stück

The English Theatre

Frankfurt

Sonntag, 24. Januar 2016


Wir erwarten hier immer eine Wiederholung des "Saturday Night Fever"-Gefühls von absoluter Bewunderung, was auf der Bühne so abgeht. "The Life" würde ich als solide, ordentliche Arbeit bezeichnen mit einer im Laufe des Abends immer weiter heraus ragenden Claudia Kariuki als Sonja, die schon bei Ghost als Oda Mae Brown begeisterte.

Nach dem Fest

Hans Op De Beeck

Regie, Bühne, Kostüme, Musik: Hans Op De Beeck

link zum Stück

Uraufführung

Schauspiel Frankfurt

Kammerspiel

Mittwoch, 20. Januar 2016


Ja. Ok. Was macht man, wenn der unbekannte Sitznachbar es sich bequem macht und einschläft. Macht eigentlich nichts. Aber die Schnarcherei stört. Nervig. Sehr nervig. Manch ein Ellenbogenstoß hat die Sägerei kurz unterbrochen, aber schon bald ging es weiter. Es war furchtbar. Und so schlecht war die Aufführung gar nicht. Interessante Idee, etwas langweilige Umsetzung. Vielleicht hätten ein paar Aufgaben (Autorenschaft/Regie/Bühne/Kostüme/Musik), die hier alle in einer Hand lagen, auf mehr Köche übertragen für ein wenig mehr Intensität/Spannung gesorgt? Einschlafen -  wie mein Sitznachbar - musste man nicht, aber frenetischer Beifall in Frankfurt hört sich anders an.

Wer hat Angst vor Virginia Wolf?

Edward Albee

Regie: Stephan Kimmig

link zum Stück

Schauspiel Frankfurt

Schauspielhaus

Mittwoch, 13. Januar 2016


Starker Tobak. In aller Ausführlichkeit. Oft ganz dicht und packend. Streckenweise aber vielleicht ein bisschen zu langatmig. Aber wieder sensationelle Darsteller.

Pinocchio

Musikalisches Märchen nach dem Buch von

Carlo Collodi

Musik von Antonio Vivaldi

Inszenierung: Hans Dieter Maienschein

link zum Stück

papageno

Musiktheater am Palmengarten

Sonntag, 03. Januar 2016


Das Theaterjahr beginnt gemeinsam mit den Enkeln mit einer schönen, kindgerechten Aufführung im Palmengarten. Das hat allen Spaß gemacht!