Tag 08 - WoMo 03     309 km     Samstag, 23. März 2013


Jim Edgar Panther Creek - St. Louis RV Park

Jim Edgar - Virginia - Pittsfield - Milton - Kampsville - Hardin - Pere Marquette SP - Grafton - Elsah - Lewis and Clark Memorial - Chain of Rocks Brücke - Cahokia Mounds - Gateway Arch St. Louis

Immer noch kein Wasser im WoMo

Die Matratzenauflage: ein Traum! Schlaf ohne Kreuzweh für die nächsten Wochen ist gesichert.

 

Ein Blick auf den Wetterbericht macht uns leider wenig Hoffnung, die Tanks bald risikolos füllen zu können. Dennoch beginnt unser Tag gegen sieben Uhr mit einer warmen Dusche. Wir gönnen uns die Fahrt zum Duschhaus mit dem WoMo. Anscheinend sind wir die einzigen Gäste auf dem sehr großen und nicht überall einsehbaren Platz. Auch der Host-Trailer sieht verlassen aus.

bei Virginia, IL
bei Virginia, IL
bei Jacksonville, IL
bei Jacksonville, IL

 

Über Virginia geht es weiter Richtung Florence. Wir wollen die IL-100 nach Süden nehmen.

 

Dort ist allerdings eine Straßensperrung angekündigt, so dass wir einen Umweg über Pittsfield fahren.

 

auf der Interstate 72 über den Illinois River
auf der Interstate 72 über den Illinois River

Schöne Villen in Pittsfield
Schöne Villen in Pittsfield

Unsere Strecke führt uns über eine wirklich interessante Brücke über den Illinois bei Hardin. Von Weitem haben wir sie gar nicht als Brücke ausgemacht. Schon gar nicht als Brücke, über die wir mit dem WoMo fahren können.

Je näher wir kommen, desto mehr senkt sich der Verbindungssteg zwischen den beiden Türmen. Wir fahren erst an der Auffahrt vorbei, um nach dem Wenden auf der richtigen Straßenseite auf die Überfahrt zu warten. Als wir uns in die kurze Schlange einreihen, ist es schon fast so weit. Die Überfahrt wird freigegeben.



Hebebrücke in Hardin
Hebebrücke in Hardin

Wir folgen weiter dem Illinois River und fahren auf der Meeting of the Great Rivers Scenic Route, eine Straße nahe des Zusammenflusses von Illinois, Mississippi und Missouri.

Am Weg liegt der Pere Marquette State Park, wo wir eigentlich übernachten wollen.

Die Wettervorhersage spricht für Morgen aber von starkem Schneefall. So beschließen wir, das Schneetreiben lieber mitten in der Stadt, in St. Louis, auszusitzen. Das erscheint uns günstiger als hier auf dem Land vielleicht im Schnee hängenzubleiben. Allerdings bedingt das auch, dass das Programm heute strammer wird und wir zwei Etappen mit Interessantem in einen Tag packen.

 

Trotzdem wollen wir die Schönheiten des Parks heute in Ruhe ansehen. Es gibt eine Scenic Route, steil den Berg hinauf mit schöner Fernsicht.

Straße und Kurven sind manchmal etwas eng, aber es kommt uns kein Schiff wie unseres entgegen.


Pere Marquette State Park
Pere Marquette State Park

Der zugehörige Campingplatz - wieder einer ohne Gäste - liegt unten am Illinois.

Campground im Pere Marqette State Park
Campground im Pere Marqette State Park

Ein kurzes aber schönes Stück Mississippi-Uferstraße

Wir kommen nach Grafton an der Mündung des Illinois in den Mississippi.


Grafton
Grafton

Die Straße führt jetzt direkt am Fluss und an Felsen entlang.

am Mississippi bei Grafton
am Mississippi bei Grafton

Nur ein paar Minuten weiter liegt Elsah, ein in ein Seitental hineingebauter kleiner Ort mit hübschen Häusern.

Elsah
Elsah

Lewis and Clark State Historic Site

Nächstes Ziel ist die Lewis and Clark State Historic Site in Hartford an der Mündung des Missouri. Denkmal, Visitor Center und Museum markieren den Ausgangspunkt der Expedition von Lewis und Clark von hier zum Pazifik.

Lewis and Clark Visitor Center
Lewis and Clark Visitor Center

Cahokia Mounds State Historic Site

Jetzt steht die Chain of Rocks Bridge auf dem Programm. Die Zufahrt verläuft jedoch über eine schmale einspurige Brücke, der wir ("wir" ist hier eher weiblich, Singular) nicht trauen.

 

So fahren wir direkt weiter zum Cahokia Mounds State Historic Site, der Ausgrabungsstätte einer präkolumbianischen Siedlung, Weltkulturerbe der UNESCO. Es gibt riesige Erdhügel, deren Proportionen stark an die Sonnen- und Mondpyramiden nahe Mexico City erinnern. Das Museum im Visitor Center ist auf jeden Fall auch sehenswert.

Cahokia Mounds State Historic Site
Cahokia Mounds State Historic Site
Cahokia Mounds Visitor Center
Cahokia Mounds Visitor Center

St. Louis

Nach nun fast einer dreiviertel Umrundung der Stadt fahren wir dann nach St. Louis hinein, wo wir direkt den Gateway Arch ansteuern.

St. Louis, Gateway Arch
St. Louis, Gateway Arch

Auf der Uferschräge ist Parken für RVs nicht erlaubt. Wir steuern die Parallelstraße zum Ufer an. Da hätten wir beim Einbiegen doch fast die Angabe zur Durchfahrtshöhe übersehen...

 

Auf dem linken Bild unten - der Steg über die Straße in Flußnähe: gerade mal 12 Fuß hoch. Glücklicher weise konnten wir noch in die 15 Ft-Unterführung abbiegen und mussten nicht bergauf zurückstoßen.

St. Louis, Parkplatzsuche
St. Louis, Parkplatzsuche

Hier ist alles etwas eng und niedrig. Also doch lieber wieder zum Ufer und eine Kreuzung weiter zum ausgewiesenen RV- und Busplatz.

RV- und Busparkplatz am Ufer
RV- und Busparkplatz am Ufer

Leider ist es für die Fahrt hinauf in den Bogen zu spät. Schilder weisen darauf hin, dass alle Plätze für diesen Tag vergeben sind. Schade, denn noch ist das Wetter gut, aber die Schneewolken kommen schon. So begnügen wir uns mit Fotos von unten.

St. Louis, am Gateway Arch
St. Louis, am Gateway Arch

Um halb sechs sind wir auf dem Campingplatz, St. Louis RV-Park, einem typischen Stadtplatz mit dem Charme eines Parkplatzes.

  Temperatur      7:00 Uhr 2 °C  
  WoMo          
    gefahren heute G 156 km H 153 km 309 km  
    gefahren gesamt G 536 km H 385 km 921 km  
  Übernachtung          
    St. Louis RV Park, Site 36, St. Louis, MO 38 $