Tag 40 - WoMo 35     272 km     Mittwoch, 24. April 2013


Pancho Villa - Bisbee

Columbus - Rodeo - Douglas - Bisbee

Wieder blauer Himmel, wenn auch etwas diesig heute. Der Sand von gestern scheint noch in der Luft zu hängen. 

Pancho Villa State Park
Pancho Villa State Park

Ein mailfreundschaftlicher Tip hat uns Bisbee nahe gebracht. So ist dieses kleine Bergwerksstädtchen im Süden Arizonas unser Ziel heute. Um neun geht es los - auf oft schnurgerader Straße immer nach Westen.

auf der NM-9 von Columbus Richtung Douglas
auf der NM-9 von Columbus Richtung Douglas

Wir passieren die Continental Divide…

… und erreichen um elf in Rodeo Arizona, wo es erst zehn ist.

 

Wenig später kleine Pause am Geronimo Historical Marker - zum frühstücken.


Hier verläuft die gelb markierte Planung dieser Reise fast parallel zu unserer früheren Strecke von Elfrida nach Chiricahua - nur auf der anderen Seite des Gebirges.

 

Es fehlt nicht viel und wir biegen ein in die Straße, von der wir nicht genau wissen, ob sie uns auf Asphalt auf die Westseite der Berge bringen würde. War wirklich so schön dort - und Zeit hätten wir ja eigentlich auch.

Nein. Nicht noch eine Umplanung. Weiter direkt nach Bisbee bitte.

bei Rodeo, an der Grenze zwischen New Mexico und Arizona
bei Rodeo, an der Grenze zwischen New Mexico und Arizona

Bisbee

Um eins sind wir in Bisbee. An der Zufahrt zum Campingplatz kommen wir an einer Art Museum und Visitor Center der Queen Mine vorbei. Diese Mine könnten wir auch besichtigen, aber uns ist nicht danach.

Der Campingplatz selbst, der Queen Mine RV Park, liegt etwas erhöht mit Blick auf die Stadt. Eine große geschotterte Fläche mit angelegten Sites an den Außenrändern und  schöner Aussicht und wenig Betrieb.

Bisbee, Queen Mine RV Park
Bisbee, Queen Mine RV Park

Wir skypen mit unseren österreichischen Freunden, mit denen wir am Sonntag in Tucson verabredet sind. Sie kommen von Westen, von Anza Borrego und Organ Pipe. Es zeigt sich, dass es nicht nur uns, sondern auch ihnen im Süden zu heiß ist. Und dass ausgerechnet für unser Verabredungswochende extreme Hitze um Tucson und Phoenix angekündigt ist. Also beschließen wir, uns schon morgen in Tucson zu treffen und dann gemeinsam in den kühleren und höheren Norden Richtung Sedona zu fahren.

 

Um vier brechen wir zu einem Bummel durch Bisbee auf. Es ist nur ein Kilometer zu Fuß bis ins Zentrum. Ein hübsches Örtchen mit vielen alten Häusern, natürlich auf Tourismus zurecht gemacht, aber trotzdem nett.

Bisbee
Bisbee

Wir beschließen unseren Rundgang mit einem der wenigen Restaurantbesuche der Reise. In der Abendsonne gibt es auf der Terrasse des Copper Queen Hotels ein wunderbares Steak.

Abendessen im Copper Queen Hotel
Abendessen im Copper Queen Hotel

Nein, wir müssen nicht hitchhiken. Zum Campingplatz schaffen wir es gerade noch zu Fuß. Da oben steht es ja schon, unser Wohnmobil.

Bisbee

Stadtbummel mit Abendessen

Aufzeichnung Wandernavi

24.04.13

Länge 2,7 km

Dauer 2:03 h

Beginn 16:08

Ende 18:11

50 Höhenmeter


Den Himmel zu beobachten wird immer interessanter. Das tun wir noch eine Weile, gemütlich vor dem WoMo - mit Blick auf die Stadt.

  Temperatur     7:30 Uhr 8°C  
  WoMo          
    gefahren heute G 167 km H 105 km 272 km  
    gefahren gesamt G 3331 km H 2737 km 6069 km  
  zu Fuß unterwegs          
    Stadtbummel Bisbee         2,7 km  
  Übernachtung          
    Queen Mine RV Park, Site 23, Bisbee, AZ 30 $