Tag 43 - WoMo 38     138 km     Samstag, 27. April 2013


Lost Dutchman - Payson, Houston Mesa Campground

Lost Dutchman - Apache Junction - Saguaro Lake - Payson - Houston Mesa Campground

Markise reparieren

Punkt acht ruft Hans wieder bei Roadbear an. Steven von der Notfallhotline sagt, man soll sich festes Klebeband von einem Nachbarcamper erbitten und die Markisenstange mit vielen Klebestreifen festmachen. Dann die acht Kilometer zum nächsten RV-Supply in Apache Junction fahren und dort alles reparieren lassen. Falls nicht reparierbar, soll die Werkstatt nochmal bei ihm anrufen.

 

Wir fragen beim Camp Host nach Klebeband. Gibt keins. Gerlinde spricht eine Nachbarcamperin mit Nummernschild von British Columbia an, ob sie uns helfen kann. Sie hat erstens das Klebeband und zweitens schon einmal genau das gleiche Problem gehabt und sogar einen kaputten Halteschuh von ihrer Markise im Auto. Sie schenkt uns das Band, wir ihr eine Flasche Wein, und dann wird geklebt was das Zeug hält.

 

Vorsichtig geht es zur Werkstatt in Apache Junction. Die Freunde im Wagen hinter uns mit Blick auf den geklebten Arm. Aber das Klebeband hält.

 

Es ist Samstag, erst heißt es, man habe keine Zeit, dann geht es aber doch, und nach zehn Minuten ist alles repariert.

 

Test der Mitarbeiter dort. Funktioniert auch alles, wie es soll?

RV-Werkstatt in Apache Junction
RV-Werkstatt in Apache Junction

Ja, alles klar! 80 $, die später von Roadbear erstattet werden. Glück im Unglück nennt man das wohl! Wir haben uns schon zwangsweise in der Hitze von Phoenix über das Wochenende hinweg sitzen sehen.

Phoenix, N Usery Pass Road
Phoenix, N Usery Pass Road

Weiter geht es nach Norden, …

Fahrt zum Saguaro Lake
Fahrt zum Saguaro Lake

... vorbei am Saguaro Lake, wo wir uns kurz umsehen, ...

Saguaro Lake
Saguaro Lake

... auf hügeliger, abwechslungsreicher Strecke bei herrlichem Sonnenschein ...

auf der AZ-87 kurz vor Payson
auf der AZ-87 kurz vor Payson

... ins deutlich kühlere Payson, wo wir bei Walmart erst mal unsere Vorräte auffüllen.

 

Für die Nacht haben wir den Houston Mesa Campground am Nordrand von Payson gewählt, ein schattiger Platz im Wald, das richtige bei Hitze. Die Übernachtung kostet 20 $, wer den America the Beautiful Annual Pass hat, zahlt nur 10 $, so steht es jedenfalls groß auf der Infotafel. Die Dame am Eingang möchte uns den Nachlass nicht gewähren, dann ruft sie ihren Chef an, der das auch nicht will, worauf sie sich letztlich doch mit 10 $ zufrieden gibt.

Payson, Houston Mesa Campground
Payson, Houston Mesa Campground

Wir essen Huhn vom Walmart-Frischetheke und verbringen wieder einen ruhigen Nachmittag mit unseren Freunden.

  Temperatur     7:00 Uhr 22°C  
  WoMo          
    gefahren heute G 0 km H 138 km 138 km  
    gefahren gesamt G 3629 km H 3080 km 6709 km  
  Übernachtung          

    Houston Mesa Campground, Site 20, Payson, AZ

10 $