Roadbear 23-26 ft

Wie war das Auto?

 

Ein neuer RoadBear, was will man mehr. Bis auf.... Ja, sogar hier ein "bis auf".

 

Matratze

Das Bett. Die Matratze eine harte Katastrophe für Rückenempfindliche. Da half nur, noch einmal ordentlich in die Tasche zu greifen und eine Auflage für die restlichen 40 Nächte zu kaufen, denn es ist leider keine Frage der Gewöhnung.

 

Schubladenhalterungen

Kleinkram gab's auch. Aber der war schon verdammt lästig. Vom Einräumen am ersten Abend an haben die Verschlüsse zweier Schubladen den Geist aufgegeben. Das Plastik war spröde, ist abgeplatzt, und dann hielten sie nicht mehr. Wir haben letztendlich unterwegs immer ein Geschirrhandtuch mit den anderen Schubladen verknotet, das ging dann einigermaßen. Wahrscheinlich hätten wir gleich neue Einschnappteile für die Schubladen kaufen und montieren sollen.

 

Klappern

Geklappert hat in den ersten Wochen relativ wenig. Erst gegen Ende (ohne Pisten gefahren zu sein!) hat etwas im Bereich der Mikrowelle gescheppert. Wo genau haben wir nicht ermitteln können.

 

Gemütlichkeit

Da es am Anfang doch einige kalte Tage gab, an denen man nicht draußen sitzen konnte, haben wir bequeme Sitzgelegenheiten im WoMo vermisst. Leider sind die  Lehnen der Sitzbänke steil und hart. Da war es auf den stärker gepolsterten Sitzen im Cruise America unserer Freunde um einiges gemütlicher.

 

Zweite Tisch-Bank-Kombination

Wirklich genossen haben wir nun zum zweiten Mal, dass man die ebenso steile, harte und steife lange Bank hinter dem Fahrersitz in eine weitere Sitz-Tisch-Kombination umbauen konnte. So hatte jeder von uns seinen Tisch und man saß nicht immer hinter dem aufgeklappten Laptop-Bildschirm des anderen.

 

Markise

Dass das Markisengestänge den Markisenfuß beim Einfahren quasi abgesprengt hat, hätte nicht sein müssen. Die Abwicklung verlief jedenfalls -  wie schon im Bericht geschrieben - schnell und unproblematisch.

 

Technik, Sicherheit, Anzeigen

Das Auto ist anstandslos gefahren, alle Anzeigen waren ok. Null Probleme fahr- oder sicherheitstechnischer Art sind aufgetreten.

 

Steckdosen

Allererste Sahne die große Anzahl von Steckdosen. Es gibt genug, um unsere Netzteile eingesteckt zu lassen. Das ist wirklich großartig. So denkt man auch eher dran, an die losen Kabelenden Handy, Foto, Laptop zum Aufladen anzuschließen.

 

 

 

 

Resumee

Wir würden jederzeit wieder eine Überführung von Roadbear buchen.

 

 

der zweite Tisch

statt einer langen Bank links haben wir immer die Version mit dem zweiten Tisch genutzt. Leider sind die zugehörigen Sitze nicht bequem für einen langen Abend im WoMo
statt einer langen Bank links haben wir immer die Version mit dem zweiten Tisch genutzt. Leider sind die zugehörigen Sitze nicht bequem für einen langen Abend im WoMo

wohin mit dem Müllbeutel?

Suboptimal: unsere Lösung für die Mülltüte mit einem mitgebrachten Haken. Eine wirklich gute Lösung ist uns noch nicht untergekommen.
Suboptimal: unsere Lösung für die Mülltüte mit einem mitgebrachten Haken. Eine wirklich gute Lösung ist uns noch nicht untergekommen.

wohin mit den Handtüchern?

Suboptimal: unsere Lösung für Geschirrhandtücher; von der Herdstange rutschen sie beim Fahren runter, außerdem behindern sie das Öffnen der Schubladen
Suboptimal: unsere Lösung für Geschirrhandtücher; von der Herdstange rutschen sie beim Fahren runter, außerdem behindern sie das Öffnen der Schubladen

Was wir vorher noch nicht gesehen hatten...

Anhängerkupplung?

Diese Teile hatten wir bei vorherigen Mieten nicht bemerkt. Aber vielleicht haben wir auch nicht darauf geachtet. Es wäre ja schön, wenn man auch an Mietfahrzeuge einen Kleinwagen anhängen dürfte...

Kindersicherungsnetz für den Alkoven

Das ist sicher von Vorteil, wenn man mit kleinen Kinder reist, die mit diesem Netz abgesichert werden. Wenn man ohne kleine Kinder reist, ist es leider immer im Weg, da nicht vorgesehen ist, es einfach abzunehmen. Deshalb hat man immer die Metallstange, die das Netz oben gerade hält, auf dem Bett liegen.

 

Nach Anbringen des unteren Vorhangs kann man das Konstrukt wieder herunterhängen lassen. Aber dann hängt es da im Weg.

 

Am Besten wäre hier sicher eine Befestigung, die das Demontieren des gesamten Netzes auf einfache Art erlaubt.

Anker für einen Kindersitz am Boden hinter der Rückbank