Canynonlands National Park

Nach einem Tag in Moab mit Wäschewaschen und Einkaufen verbringen wir zwei Nächte auf dem Horsethief Campground am Eingang zum Island in the Sky. Jetzt sind wir auch wieder zu sechst.

Blick vom Mesa Arch auf die La Sal Mountains

Arches National Park


Nächstes gemeinsames Ziel: Arches. Als erstes steigen wir hinauf zum Delicate Arch, für uns zum dritten Mal. Immer wieder herrlich, dort oben um die Ecke zu biegen.

Wir hatten zwei Nächte auf dem Devils Garden Campground gebucht. Oma und Opa können mit den Mädels wider Erwarten tatsächlich noch um eine dritte Nacht verlängern.


Das jüngste Teammitglied auf dem Broken Arch Trail


Unser Verlängerungsplatz auf dem Devils Garden Campground. Die Mädchen bauen Steinmännchen, und tatsächlich kommen Wanderer und glauben sich auf dem richtigen Weg.

Moab

Sohn und Frau testen derweil in und um Moab die neuesten Mountain-Bikes auf der dreitägigen Outerbike 2016. 


Wir vergnügen uns mit den Enkeln auf dem Windwhistle Campground an der Needles Overlook Road bis die Eltern - geschafft vom Radeln -  zu uns stoßen.


Danach trennen sich unsere Wege für eine Woche. Die junge Familie will ans Wasser und fährt über Bluff nach Page, während wir einen Bogen durch die Rocky Mountains machen. Vorher sitzen wir noch einen Regentag aus, bevor es bei herrlichem Wetter in die Berge geht.

Rocky Mountains

Heute sind es am Ende dreihundert Kilometer. Wir fahren südlich an den La Sal Mountains vorbei nach Osten auf der UT-46, die bald zur CO-90 wird.

Auf der CO-90 zwischen Bedrock und Naturita, im Hintergrund die La Sal Mountains.

In Placerville stoßen wir auf den San Juan Skyway.


Telluride, ein hübscher kleiner Skiort. 

Danach geht es hinauf auf den Lizard Head Pass, 3116 Meter hoch.



 Vorbei am Vermillion Peak, 4237 Meter hoch. Eine großartige Landschaft bei traumhaftem Wetter.

Der Tag endet auf dem schönen Mavreso Campground direkt am West Dolores River.

Indianerland

In Dolores verlassen wir die Rockies und schauen uns das Anasazi Heritage Center an. 

Dann weiter zum Lowry Pueblo im Canyon of the Ancients National Monument.


Wir übernachten im Hovenweep National Monument und werfen am nächsten Morgen einen Blick auf die Ruinen.

Goosenecks State Park

Eine kurze Etappe nur zum nächsten Übernachtungsplatz direkt am Rim. Der Blick ist immer wieder großartig, aber trotz aller Technik nur schlecht zu fotografieren.

Monument Valley

Weiter mit Traumblick. Bisher auf zwei Reisen immer im Rückspiegel, jetzt auch einmal von vorne.


Lees Ferry

Drei Tage Seele Baumeln auf diesem wunderbaren Aussichtsplatz oberhalb des Colorado Rivers. Wir arbeiten uns von Tag zu Tag von einem Stellplatz zum nächsten immer weiter vor zum schönsten Blick auf den Fluss: 39 - 43 - 45.

Im Quail Creek State Park bei St. George sind wir mit dem Rest der Familie verabredet. Deren Route dorthin sah so aus: 

Natural Bridges National Monument

Moki Dugway


Goosenecks State Park

Monument Valley


Navajo National Monument


Rund um Page

Vier Nächte auf dem Lone Rock Beach Campground direkt am Lake Powell

Im Waterhole Canyon

Am Horseshoe Bend


Bootsfahrt auf dem Lake Powell

Toadstool Hoodoos


Paria River Movieset

Coral Pink Sand Dunes

Herumtoben in den Dünen


Vierter Geburtstag unterwegs gefeiert und im ...

Quail Creek State Park

... mit Oma und Opa nachgefeiert. Wie letztes Jahr, wo wir auf der gleichen Site 2 mit den Söhnen auf Omas sechzigsten Geburtstag angestoßen haben.


Die Jungen paddeln auf dem Stausee. Am Abend das letzte Grillen. Die letzte Nacht vor Las Vegas.

Las Vegas

Zwei Nächte auf dem Oasis Campground mit dem üblichen Packen-und-Putzen-Programm und Einkaufen im Outlet und bei Ross.

 

Zum Schluss noch ein wahrer Höhepunkt wie schon im Jahr zuvor, damals mit den Söhnen: Abendessen im Texas de Brazil, ein Churrasco Rodizio wie wir es von unserem früheren Leben in Brasilien kennen. 


Die letzte Nacht - wie werden wir sie vermissen bei den nächsten Reisen, diese fröhlichen Kindergesichter! Wehmütiger Absacker am letzten Abend einer rundum gelungenen Dreigenerationentour.

zum 1. Teil, von Las Vegas ins Goblin Valley

zur Startseite